Nur begrenzte Teilnehmeranzahl für Funkkurse!
Übrigens: Bei den letzten Prüfungen zum Funkzeugnis haben alle auf Anhieb bestanden.

 

Gutschein für die Ausbildungskurse Frohe Ostern
Ende Angebote

3Plus - Onlineausbildung
mit Lernplattform und Lernapps

Bei uns lernst du ganz einfach online,
per APP und im Schulbereich.

Ganz unabhängig von jedem Ort, du brauchst nur einen halbwegs schnellen Internetzugang für die Webinare.

Zusätzlich Onlineunterricht als Webinar
->

+ Schulung per Onlineunterricht
und Schulungsvideo

Zu fest vereinbarten Zeiten findet der Unterricht online als Webinar statt.
Du musst bei uns keine Daten für die Teilnahme preisgeben, oder dich irgendwo anmelden, einfach per Handy oder PC/Tablet einloggen und fertig.

Zusätzlich Fragen lernen per App
-->>

+ Apps für
Handy / PC / Tablet
incl. aller Lernmaterialien

Sowohl den Onlineunterricht per Webinar,
als auch unseren Kundenbereich (mit allen Lerninhalten als Video oder PDF-Datei)
kannst du von allen Endgeräten nutzen. Benötigt wird lediglich ein Internetzugang.


Perfekt für alle die es bequem wollen
✔ ✔ ✔

Willkommen in der Onlineschule

 

HINWEIS ZUR ÄRZTLICHEN UNTERSUCHUNG

Ich rate dazu VOR DER ANMELDUNG schon einen Termin bei einem Arzt für die Untersuchung zum Sportbootführerschein zu machen.

Stellt jeder Arzt ein ärztliches Attest für Sportbootführerscheinbewerber aus?

Nein, bitte sprich vorab mit deinem Arzt, ob dieser alle erforderlichen Unterlagen und die entsprechenden Farbunterscheidungskarten besitzt. Sollte dein Arzt nicht alles Untersuchen können geht auch ein Augenoptiker der nach DIN 58220 untersuchen kann und ein Hörgeräteakustikbetrieb.

Wichtig ist das der Arzt am Schluss alles unterschreibt.
(** Seite 1 & 2 des Attest **)


Weitere Info´s dazu und das Formular bekommt ihr auf Anfrage von mir:
Kontakt und Anfrage

Es besteht auch die Möglichkeit unseren "Fahrschularzt" in Lüdenscheid für die Untersuchung zu konsultieren.

 

Info zum PKW - Führerschein

Zur Prüfungsanmeldung für den Sportbootführerschein benötigst du einen "gültigen" KFZ-Führerschein, oder wenn du schon 18 Jahre alt bist und keinen PKW-Führerschein hast dann ein Führungszeugnis. Unter 18 Jahren brauchst du eine Zustimmungserklärung der Erziehungsberechtigten.

Wenn du noch einen alten (z.B. grauen oder rosa) Führerschein hast, dann wird es jetzt Zeit diesen gegen einen neuen Kartenführerschein umzutauschen. Der Gesetzgeber hat eine Verpflichtung zum Umtausch "alter Führerscheine" erlassen.

"Rund 43 Millionen Führerscheine müssen bis zum 19.1.2033 in fälschungssichere Exemplare umgetauscht werden.
Motorrad- und PkwFührerscheine werden ohne Prüfung getauscht.
Schon ab 2022 erfolgt der Umtausch nach Geburts- bzw. Ausstellungsjahr."

» So die Auskunft des ADAC «

Bitte kontrolliere das unbedingt VOR der Prüfung, denn einen neuen Führerschein zu bekommen kann etwas dauern und der alte ist u.U. nicht mehr gültig und wird dann nicht anerkannt!

Übrigens, wenn du schon bzw. noch einen "alten Sportbootführerschein See und/oder Binnen" hast, kannst du diesen jetzt auch ohne weitere Auflagen gegen einen neuen Kartenführerschein umtauschen!
Dafür sprechen mehrere Gründe, z.B. darfst du dann auf dem Rhein auch Boote bis 20 Meter Länge führen.

Weitere Infos vom ADAC (PDF)


Telefon 02351 - 983999

Ich helfe dir gerne bei Fragen rund um deine Ausbildung für den Sportbootführerschein,
oder die Funkausbildung für das SRC - oder UBI Funkzeugnis.

Du erreichst mich am besten:
Mo. und Mi. von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Di. und Do. von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr


Das Wichtigste zuerst:

Was kostet euch der Führerschein oder das Funkbetriebszeugnis bei uns?
Wir machen kein Geheimnis daraus!

Mit einem Klick auf den Button kannst Du unsere Preisübersicht mit allen Angaben und einem Berechnungsbeispiel herunterladen:

Preise und Beispielrechnung





Aufgrund von regelmäßigen Nachfragen, hier der Link zu unserer Webcam:

Webcambild / Wetterinfo öffnen

Ralf - Ausbilder SBF-SRC-UBI

Ralf

Ausbilder für
Führerscheine See/Binnen
Funkzeugnis  SRC - UBI

 

 

Ohne Führerschein im EU Ausland Boot fahren:
Geht das für deutsche Staatsbürger?

 



Kleinschifferzeugnis ab 2027 für Gewerbe

 

PDF - Information über:
Weitere Informationen zum Kleinschifferzeugnis

Alle Informationen zum Kleinschifferzeugnis in der Übersicht!

 

PDF - Information über:
Inhalte Theorieprüfung Kleinschifferzeugnis

Alle Inhalte Theorieprüfung für das Kleinschifferzeugnis in der Übersicht!

 

PDF - Information über:
Alle Änderungen Fragenkatalog SBF-See 08/2023

Alle Änderungen im Fragenkatalog in der Übersicht!

 

PDF - Information über:
Alle Änderungen Fragenkatalog SBF-Binnen 08/2023

Alle Änderungen im Fragenkatalog in der Übersicht!

 

PDF - Information über:
Was ist eigentlich ein SEEGATT?

Hierzu kommen Fragen im neuen Fragenkatalog vor!

 

Mobirise

Mach es wie viele andere vor dir!

Wir haben eine über 25 jährige Erfahrung in der Ausbildung rund um den Bootsführerschein und die Funkausbildung.

" ... Bei mir bleibt keiner auf der Strecke, auch wenn es mal etwas schwieriger wird! ... "

Seit dem Jahr 1997 bereiten wir unsere Teilnehmer/innen in Lüdenscheid im Märkischen Kreis (Theorie) und Düsseldorf (Praxis) - gemeinsam mit unseren Schulungspartnern für die Prüfungen zum Bootsführerschein und zum Funkzeugnis SRC und UBI vor. 

Bei mir findest Du noch die personenbezogenen Ausbildung in kleinen Gruppen, für die Führerscheine und Funkzeugnisse und keine Massenabfertigung.

Wie uns die beauftragten Prüfungskommissionen des DMYV und DSV immer wieder bestätigen, sind wir äußerst effektiv was die Vorbereitung unserer Kursteilnehmer/innen angeht. Das spiegelt sich in der hohen Quote der Teilnehmer/innen die die Prüfungen auf Anhieb bestehen wieder und das seit mehr als 25 Jahren.

" ... Mittlerweile kann ich auch schon die 2. Generation von Bootsfahrschülern bei mir begrüßen. Nachdem Mama und Papa schon hier waren, kommen nun die Kinder zu mir. ..."

Mobirise
Vergleiche unser Angebot mit anderen

Vergleiche vor dem Anmelden das Angebot

ob dir andere den gleichen Service bieten:

bei uns bekommst du ->

zusätzlich zu unseren Lern-Scripten für Führerschein und Funk:

->    Persönlicher Unterricht - wöchentlich als Webinar    
          in der Lerngruppe

->    Persönlichen Ansprechpartner während der             
         Ausbildungsdauer für Rückfragen und Erklärungen im
         Bezug auf die Ausbildung

->    Navigationsset mit Zirkel - Anlege- & Kursdreieck etc.
         (leihweise für die Zeit der Ausbildung)


->    Alle Lerninhalte als Video

->    Lern-Apps für PC/Tablet und Handy

->    Fragebögen zum ausdrucken (PDF)

->    Seekartenarbeit im Video erklärt

->    Seekarten zum ausdrucken (PDF)

->    Unterrichtsinhalte als Video jederzeit abrufbar

->    Wir übernehmen für dich sämtlichen "Schriftkram"
          z.B. die Anmeldung zur Prüfung


->    Wir stellen dir das Prüfungsboot zur Verfügung   
         (Düsseldorf - Hafen)

->    Praxisunterricht auf unseren gepflegten Booten im
         Düsseldorf - Medien Hafen

Du hast weitere Fragen dazu

Dann melde dich bei uns um offene Fragen zu beantworten, wir helfen dir gerne weiter!

Telefon 02351 - 983999  oder per  WhatsApp - Chat 

Mobirise

Präsenzunterricht oder Webinar?
Was ist besser für die Teilnehmer?


Warum nur noch als Onlineunterricht?
"Kein Wenn und Aber - kein Hin und Her"

Mit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 waren wir (wie viele andere auch) herausgefordert unseren Unterricht den "neuen Gegebenheiten und Möglichkeiten" anzupassen.

Eine Möglichkeit wäre gewesen den Unterricht komplett einzustellen und dann abzuwarten, bis es wieder möglich ist weiter "normal" zu unterrichten. Das war aber für mich keine Option, da nicht fest stand wie lange die Pandemie anhält.

Als weitere Möglichkeit die Ausbildungen weiterzuführen (wir hatten gerade einen Ausbildungskurs begonnen),  haben wir die "Onlineausbildung" weiter ausgebaut; bei uns gab es ja schon seit Jahren die Möglichkeit zusätzlich zum Vorortunterricht auch Online alles nochmal durchzuarbeiten, dieser Umstand hat uns dann auch einen riesen Vorteil verschafft.

Lediglich der Präsenz-Onlineunterricht (also der Unterricht live per Webcam und PC) hat uns ein wenig gefordert, ich wollte keinen Möglichkeit nehmen wo meine Teilnehmer/innen mit weiteren Kosten belastet werden, oder alternativ dann reichlich persönliche Daten bekanntgeben zu müssen.

Aber auch diese Problem wurde gelöst und eine Alternative gefunden die optimal funktioniert.

Bei diesen ersten reinen Live-Onlineausbildungen (Webinar) habe ich festgestellt, dass es meinen Teilnehmern/innen wohl zuträglich ist diese Methode der Ausbildung zu nutzen, die eh schon sehr geringe Zahl der Teilnehmer die eine Prüfung wiederholen mussten, ist nochmal spürbar gesunken. 

Ich selbst merke auch an der wöchentlichen Hausaufgabenkontrolle, dass die Teilnehmer/innen schneller und besser mit den Lerninhalten zurecht kommen.

Bei den ganzen Vorteilen des Onlineunterrichtes, lag es doch quasi auf der Hand, zukünftig nur noch auf diese Ausbildungsmethode zu setzen!

Warum also noch ein- bis zweimal in der Woche zur Fahrschule fahren, einen Parkplatz suchen und dann für 1  1/2 bis 2 Stunden die "Schulbank drücken", wenn es auch einfacher und zeitgemäß geht?

Bei uns kannst du ganz bequem von Zuhause am Unterricht teilnehmen, ohne lästiges hin und her. Zu festgelegten Zeiten im Webinar - Unterricht und wenn du etwas nicht verstanden, oder verpasst hast, dann einfach in der "Online-Fahrschule" als Lern-Video nochmal ansehen.

Was ist aber wenn ich einen Lerninhalt nicht verstehe und direkte Hilfe vom Ausbilder brauche? Das geht doch nur im Präsenzunterricht!

Nein, auch das ist heute kein Problem mehr. Fast jeder hat eine Webcam am PC oder Tablet, wenn nicht gibt's ja immer noch das Handy. Hier kannst du dann in einer separaten Unterrichtsstunde deine Probleme schildern und bei z.B. den Seekarten auch ein Foto oder Video senden, um deinem Ausbilder zu zeigen wo dein Problem liegt.

Zudem nutzen wir auch eine "WhatsApp - Lerngruppe"

in der sich alle Teilnehmer/innen der Unterrichte und euer Ausbilder austauschen können. Wenn du eine Frage hast, oder aktuelle Informationen dich erreichen müssen, geht das hier "ruck-zuck!" und du erhältst deine Infos auf dem Handy oder PC (meist innerhalb weniger Minuten).

 

Kundenstimmen dazu:

"Ich war anfangs skeptisch wegen des Onlineunterrichtes, resümierend kann ich nur sagen, der Unterricht war unterhaltsam und gefüllt von Tipps und Erfahrungen aus der Praxis. Es war alles sehr gut organisiert, der Austausch bei Fragen (außerhalb des Unterrichtes) war hervorragend und auch die Kartenarbeit war leicht zu verstehen. Sicherlich auch, weil man die gelösten Aufgaben online zusenden konnte und umgehend ein Feedback bekam. Ich habe SFB-See und -Binnen und im Anschluss das Funkzeugnis SRC und UBI gemacht und kann die Bootsschule BootNet24 nur empfehlen."

Vielen Dank Ralf, für diese gute Erfahrung.

Th. Winter

Willkommen in der Onlineschule

Weitere Kundenstimmen

Mobirise
Mobirise
Bootsführerscheine See und Binnen

Bootsführerscheine für die
See- & Binnenschifffahrtsstraßen

unsere Informationen zum Thema hier:

Ausbildungsdauer für den

Sportbootführerschein See =  10 Doppelstunden (2 x 45 Minuten)
Sportbootführerschein Binnen = 5 Doppelstunden (2 x 45 Minuten)
Sportbootführerschein Kombi =  15 Doppelstunden (2 x 45 Minuten)

Pro Unterrichtstag (Webinar online) fallen 1 Doppelstunde (2 x 45 Minuten) an.


Bei uns ist das Ausbildungsmaterial (Fragebögen etc. im PDF-Format)
und das Navigationsset (Zirkel, Anlege- und Kursdreieck / leihweise)
im Grundpreis enthalten.




Mindestteilnehmer je SBF - Kurs:  5 / maximal 10 Teilnehmer:innen

SBF-See

Sportbootführerschein See

Er wird benötigt für Sportboote mit mehr als
15 PS (11,03 kW) bzw. 10,2 PS (7,5 kW) bei Elektroantrieb auf den deutschen Seeschifffahrtsstraßen.

Voraussetzungen für den Erwerb (Auszug):
- Mindestalter 16 Jahre
- körperliche und geistige Tauglichkeit (ausreichendes Sehvermögen, ggf. mit Sehhilfe)
- ausreichendes Farbunterscheidungsvermögen
- ausreichendes Hörvermögen, ggf. mit Hörhilfe)
- Zuverlässigkeit (Vorlage eines Kfz-Führerscheines bzw. Führungszeugnisses für Behörden, grundsätzlich jedoch nicht bei Bewerbern unter 18 Jahren)
- Nachweis der erforderlichen Befähigung in einer Prüfung.

Lerninhalte und Prüfungsaufgaben

Lerninhalte:

- Schifffahrtsrecht
- Seemannschaft
- Terrestrische Navigation nach Seekarten und Landmarken
- Schifffahrtskunde
- Sicherheit an Bord
- Wetterkunde
- Praktische Schiffsführung
- Knotenkunde

Zur den Prüfungsaufgaben gehören:

In der theoretischen Prüfung beim DMYV oder DSV musst du einen Fragebogen mit 30 Fragen (aus insgesamt 278 Fragen) lösen.

Zudem musst du eine Seekartenaufgabe aus 9 einzelnen Aufgaben in einer Seekarte lösen (insgesamt sind 15 Karten zu üben).

Außerdem steht in einer praktischen Prüfung der Nachweis an, dass du ein Boot sicher und verantwortungsbewusst führen kannst.

Termine für das Angebot anzeigen



Preis ab 214,50 €
zzgl. Nebenkosten laut  Preisliste 

Den Ausbildungskurs kannst du auch als "Kombikurs See & Binnen" buchen.
siehe  Preisliste 

.... Wenn du dich für den "Kombi-Kurs" entscheidest, wird dir nach bestandener "See-Prüfung" für die "Binnen-Prüfung" ein Teil der Fragen erlassen, du musst dann nur noch einen Fragebogen mit 23 Fragen (aus 181 möglichen) beantworten und die praktische Prüfung für Binnen entfällt. ....

Bei uns ist das Ausbildungsmaterial (Fragebögen etc. im PDF-Format)
und das Navigationsset (Zirkel, Anlege- und Kursdreieck / leihweise)
im Grundpreis enthalten.

SBF-Binnen

Sportbootführerschein Binnen

Er wird benötigt für Sportboote mit mehr als
15 PS (11,03 kW) bzw. 10,2 PS (7,5 kW) bei Elektroantrieb und einer maximalen Länge < 20 Meter auf den deutschen Binnenschifffahrtsstraßen.

Voraussetzungen für den Erwerb (Auszug):
- Mindestalter 16 Jahre
- körperliche und geistige Tauglichkeit (ausreichendes Sehvermögen, ggf. mit Sehhilfe)
- ausreichendes Farbunterscheidungsvermögen
- ausreichendes Hörvermögen, ggf. mit Hörhilfe)
- Zuverlässigkeit (Vorlage eines Kfz-Führerscheines bzw. Führungszeugnisses für Behörden, grundsätzlich jedoch nicht bei Bewerbern unter 18 Jahren)
- Nachweis der erforderlichen Befähigung in einer Prüfung.

Lerninhalte und Prüfungsaufgaben

Lerninhalte:

- Schifffahrtsrecht
- Seemannschaft
- Schifffahrtskunde
- Sicherheit an Bord
- Wetterkunde
- Praktische Schiffsführung
- Knotenkunde

Zur den Prüfungsaufgaben gehören:

In der theoretischen Prüfung beim DMYV oder DSV musst du einen Fragebogen mit 30 Fragen (aus insgesamt 278 Fragen) lösen.

Außerdem steht in einer praktischen Prüfung der Nachweis an, dass du ein Boot sicher und verantwortungsbewusst führen kannst.

Termine für das Angebot anzeigen



Preis ab 181,50 €
zzgl. Nebenkosten laut  Preisliste 

Den Ausbildungskurs kannst du auch als "Kombikurs See & Binnen" buchen.
siehe  Preisliste 

.... Wenn du dich für den "Kombi-Kurs" entscheidest, wird dir nach bestandener "See-Prüfung" für die "Binnen-Prüfung" ein Teil der Fragen erlassen, du musst dann nur noch einen Fragebogen mit 23 Fragen (aus 181 möglichen) beantworten und die praktische Prüfung für Binnen entfällt. ....
Bei uns ist das Ausbildungsmaterial (Fragebögen etc. im PDF-Format)
im Grundpreis enthalten.

Häufige Fragen und Antworten:

Neben den "Grundgebühren" (für den Sportbootführerschein Binnen sind das z.B. 181,50 Euro) die du auf unserer Internetseite findest, fallen noch Kosten für Praxisfahrten, Prüfungsfahrt, Prüfungsgebühren und ärztliches Attest an.

Die Gesamtkosten sind abhängig von der gewünschten Ausbildung und den benötigten Praxisstunden (z.B. beim Sportbootführerschein). Gleichfalls können wir die Gebühren für die Prüfungen nicht beeinflussen, diese sind gesetzlich in der Gebührenordnung vorgegeben. Auch die notwendige ärztliche Untersuchung kann nicht auf den Euro genau beziffert werden, es ist davon abhängig wie euer Arzt diese abrechnet (erfahrungsgemäß liegen die Kosten zwischen 40-50 Euro).

Eine erste Kostenübersicht haben wir für euch in einer Beispielrechnung in unserer Preisliste zusammengefasst:  Preisliste downloaden (PDF-Format)

Das ist abhängig davon wo du mit dem Boot fahren möchtest, für den Bereich der Meere und Küsten brauchst du den "Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen" und für Binnengewässer den "Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen".

Dies beiden Bootsführerscheine sind die einzig in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen Befähigungsnachweise. Es gibt noch freiwillige Befähigungsnachweise wie den SKS - SHS - usw. - diese sind allerdings nicht gesetzlich vorgeschrieben und dienen nur zum Nachweis über bestimmte Kenntnisse die du im Laufe deines "Skipper-Lebens" erworben hast.

Ich empfehle eigentlich immer gleich beide "Scheine" zu machen, sowohl beim Führerschein als auch beim Funkzeugnis. Man ist einmal im Lernen drin und wenn man beides hintereinander macht (die beiden Führerscheine oder die beiden Funkzeugnisse) ist das aus meiner Sicht "ein Abwasch".

Ich möchte gerne im Ausland (auch außerhalb der EU) mit dem Boot fahren, welchen Bootsführerschein brauche ich dafür?

- Das ist nicht ganz einfach zu beantworten. Führerscheinrecht ist Landesrecht, also auch in der EU unterschiedlich geregelt von Land zu Land.

- Generell kann man aber davon ausgehen, dass in den meisten Ländern der Welt der deutsche Sportbootführerschein See und Binnen als Befähigungsnachweis anerkannt wird. Letztlich kann dir das aber nur eine Behörde des betreffenden Landes bestätigen.

- Meistens ist es auch so geregelt, dass du als deutscher Staatsbürger im Ausland den Führerschein benötigst, der in deinem Heimatland dafür vorgeschrieben ist.

- Internationale Anerkennung des Sportbootführerscheins
Ein deutscher amtlicher Sportbootführerschein mit der Bezeichnung „Internationales Zertifikat“ (nach der UN-Resolution Nr. 40 ECE, Stand: 2015) wird in folgenden UNECE-Mitgliedsstaaten anerkannt: Belgien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweiz, Serbien, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Ukraine, Vereinigtes ­Königreich, Weißrussland. Auch weitere Staaten, die diese Resolution nicht unterzeichnet haben, erkennen den Sportbootführerschein meist mit Bedingungen an.

- Es kann aber auch besondere Regeln eines Gastlandes geben, so z.B. in den Niederlanden. Hier muss der Führer von "schnellen Booten" ein Mindestalter von 18 Jahren haben, in Deutschland kann man den Sportbootführerschein aber mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten schon mit 16 Jahren machen, aber man darf dann trotzdem Aufgrund des Alters damit nicht in Holland fahren.

- Auch für Griechenland gelten hier besondere Bedingungen:
Der SBF wird nur in Mitgliedsstaaten der UNECE (Die Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen) anerkannt. Griechenland hat dieses Abkommen nicht ratifiziert.

Stattdessen sieht das griechische nationale Recht folgende Regelung zur Gültigkeit/Anerkennung ausländischer Bootsführerscheine vor: „Anerkannt wird eine entsprechende, im Ausland ausgestellte Erlaubnis, die ein griechischer oder ausländischer Bürger innehat, sofern diese von einer staatlichen Stelle des Ausstellungslandes ausgestellt oder offiziell anerkannt worden ist. Im Falle des Vorstehenden ist der Inhaber im Fall einer Kontrolle verpflichtet, eine offizielle Übersetzung der im Ausland erworbenen Erlaubnis beizubringen, begleitet von einer Bestätigung der entsprechenden Botschaft oder konsularischen Behörde, wonach die ausstellende behördliche Stelle hierfür zuständig ist oder die ausstellende Stelle hierfür offiziell staatlich in dem entsprechenden Land anerkannt ist.“

Die deutschen Auslandsvertretungen in Griechenland können auf Anfrage diese von den griechischen Behörden verlangte schriftliche Bestätigung ausstellen. 

Ich empfehle euch bei offenen Fragen diesbezüglich direkt an den Deutschen - Motoryacht - Verband zu wenden: DMYV.de

Im EU-Ausland ist es teilweise auch möglich (größere) Boote ohne Führerschein zu fahren, dabei gilt es allerdings zu beachten, dass zwischen "Verkehrsrecht" und "Haftungsrecht bei einem Unfall" zu unterscheiden ist.

Hier eine kurze unverbindliche Information dazu: Info anzeigen (PDF)

Mobirise
Praxisunterricht Sportbootführerschein See und Binnen

Die Praxisausbildung
"Bist du Fit für die Fahrprüfung?"

Vor die "Freiheit auf See" hat der Bundesverkehrsminister die "Fahrprüfung im praktischen Teil der Prüfung" für den Sportbootführerschein See und Binnen gesetzt.

Für die Praxisprüfung am Prüfungstag und die Vorbereitung darauf, kannst du unsere Fahrschulboote im Düsseldorfer Medienhafen nutzen.

Wir empfehlen Dir mindestens 3 - 5 Praxiseinheiten vor der Prüfung einzuplanen.

Die Fahrschulboote ALFI  I und ALFI II im "Medienhafen in Düsseldorf" -zum Einsatz kommen hier zwei baugleiche Boote - Beneteau Antares mit 7,60 Meter Länge, die jeweils von 200 PS starken Innenbord-Dieselmotoren und einer festen Welle angetrieben werden.



ALFI - 1 im 360° Panorama

Vor der Prüfung muss auch die Praxis geübt werden! 

Wir helfen dir dabei, in dem wir dich in unseren Praxisunterrichten im Düsseldorfer-Medien/Hafen auf die praktische Prüfung umfassend vorbereiten. Hierbei spielt die Witterung keine Rolle, da die Boote alle über eine feste Kajüte und eine Heizung an Bord verfügen.

- Oft werden wir gefragt, wie viele "Praxiseinheiten" man braucht um die Prüfung zu bestehen?

Das ist nicht ganz einfach zu beantworten, in der Regel ist es aber so, dass du mit 3 - 5 Praxiseinheiten (die der Gesetzgeber im Übrigen auch empfiehlt) soweit bist um sicher durch die Prüfung zu kommen. Letztlich entscheidest du aber wie viele "Übungseinheiten" du auf dem Boot machen möchtest.

- Bitte denke daran, dass du hier am Prüfungstag eine "Fahrprüfung" ablegen musst ....

.... und der "Fahrprüfer" besondere Anforderungen an dich stellt. Auch wenn du schon jahrelang mit dem "kleinen führerscheinfreien Boot" gefahren bist, wird dass am Prüfungstag eine Herausforderung für dich sein - auch wenn du schon "Fahrerfahrung" hast. 

- Weißt du übrigens, dass die Prüfungsausschüsse vom DMYV und DSV KEINE eigenen Prüfungsboote haben?

Das bedeutet, du musst zur Prüfung ein eigenes prüfungstaugliches Boot zur Prüfung mitbringen - oder du nutzt unsere Fahrschulboote für die Prüfung. Dabei ist es dann äußerst praktisch, dass du deine Fahrstunden schon auf dem Boot gemacht hast mit dem du auch die Prüfung fährst. Viele Ausbildungsanbieter machen das anders und geben dir eine Liste mit Bootsfahrschulen an die Hand, wo du dann nachfragen musst ob du eventuell deine Fahrpraxis dort erwerben kannst.

Mobirise
Mobirise
SRC und UBI Funkausbildung

Funksprechzeugnis für die Freizeitschifffahrt

unsere Informationen zum Thema hier:

Ausbildungsdauer für den

Funkschein SRC = 8 Doppelstunden (2 x 45 Minuten)
Funkschein UBI = 5 Doppelstunden (2 x 45 Minuten)
Funkschein Kombi = 10 Doppelstunden (2 x 45 Minuten)

Pro Unterrichtstag (Webinar online) fallen 1 Doppelstunde (2 x 45 Minuten) an.

Für die Nutzung des "Onlinefunkgerätes" wird ein PC mit Windows (mind. Win 10) , ein Headset und ein Internetzugang benötigt.

Die Funktionsweise des "Online-Funkgerät" hier in einem kurzen Info-Video ansehen:

 >> Onlinefunkgerät erklärt <<  

Für die Nutzung der Onlinefunkgeräte wird ein PC mit Windows Betriebssystem benötigt!


Mindestteilnehmer je Funk - Kurs:  3 / maximal 6 Teilnehmer:innen




*********************************



Immer wieder erhalte ich Nachfragen nach dem "RYA SRC Funkzeugnis".

Hierfür gilt folgendes:

Das SRC Funkzeugnis des englischen Royal-Yachting-Association (RYA) - dass von Bootsfahrschulen mit Hauptsitz im Ausland teilweise in 1-2 Tage Lehrgängen incl. Prüfung angeboten wird - gilt nicht für Boote unter deutscher Flagge und für Funkverantwortliche mit einem Hauptwohnsitz in Deutschland.

Anerkennung RYA-SRC Funkzeugnis in Deutschland
SRC - Funkschein

Funkzeugnis SRC - Seefunk

Du möchtest am digitalen DSC-Seefunk teilnehmen?
Dann benötigst du das SRC-Funkzeugnis für den Bereich der Küsten bis ca. 80 SM Entfernung.

Voraussetzungen zur Prüfung:
Mindestalter: 15 Jahre (14 Jahre plus 9 Monate am Tage der Prüfung)
Antragsformular (ausgefüllt und unterschrieben)
1 Passbild (38x45mm) , neusten Datums, Name auf der Rückseite (neutraler Hintergrund, keine Urlaubsbilder o.ä.)

Lerninhalte und Prüfungsaufgaben

Zu den Ausbildungsinhalten zählen:
- Gesetzeskunde
- Gerätetechnik
- Elektrische Anlagen an Bord
- Antennentechnik

Praxiseinheiten für den Funkverkehr zwischen Schiffs- und Landfunkstellen
- Notfallfunk
- Dringlichkeitsfunk
- Allgemeiner Funk

Gerätepraxis am Funkgerät

- Für die Ausbildung im Onlineunterricht verwenden wir eine Simulationssoftware, die es dir ermöglicht an deinem PC das Ausbildungs- und Prüfungsgerät ICOM IC-M 323  1:1 zu simulieren. Alle Funktionen des originalen Funkgerätes stehen dir in diesem Programm zur Verfügung, es können sogar Funkgespräche über das Softwaregerät und eine Internetverbindung zwischen den Ausbildungsteilnehmern und dem Ausbilder geführt werden.

 >> Onlinefunkgerät erklärt << 

Und das Beste: "Du kannst auch außerhalb des eigentlichen Unterrichtes mit dem Online-Funkgerät am PC Zuhause üben und die Prüfungsaufgaben lernen, meine Lehrvideos im Kundenbereich helfen dir dabei".

Hier ein Beispiel-Unterrichtsvideo:  >> Eigene MMSI oder ATIS Kennung abrufen <<

Bei der Präsenzausbildung (wird momentan nur für Gruppenausbildungen angeboten) verwenden wir 6 baugleiche ICOM IC-M 323 Funkgeräte wie sie auch in der Prüfung beim Deutschen-Motoryachtverband (DMYV) verwendet werden.

Zur den Prüfungsaufgaben gehören:

- Funksprechzeugnis für den Seebereich mit digitalen Funktionen im DSC Bereich.
- Prüfung erfolgt in deutscher und teilweise in englischer Sprache
- Dazu muss ein Multiple-Choice-Fragebogen bearbeitet werden, der aus 24 Fragen besteht.

In der theoretischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse unter anderem in folgenden Themenbereichen des Seefunks nachgewiesen werden:

- Mobiler Seefunkdienst
- Weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem GMDSS
- Öffentlicher und nicht öffentlicher Nachrichtenaustausch
- Englische Sprache in Wort und Schrift zum Austausch von Informationen auf See

In der praktischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse unter anderem in folgenden Themenbereichen des Seefunks nachgewiesen werden:

- Editieren eines DSC Controllers
- Senden eines Notalarms
- Speicherabfrage und Bestätigung des Empfangs eines DSC-Notalarms
- Aussendung einer Notmeldung
- Weiterleitung eines Notalarms und Informieren der Seefunkstelle in Not
- Beenden des Notverkehrs
- Aufhebung eines Fehlalarms
- Senden eines Dringlichkeitsanrufes und Abgabe einer Dringlichkeitsmeldung
- Aufnahme einer Dringlichkeitsmeldung
- Einleitung weiterer Maßnahmen

und weitere "sonstige Fähigkeiten" die noch geprüft werden können.

Termine für das Angebot anzeigen



Preis ab 214,50 €
zzgl. Nebenkosten laut  Preisliste 

Den Ausbildungskurs kannst du auch als "Kombikurs SRC & UBI" buchen.
siehe  Preisliste 

.... Wenn du dich für die "Kombi-Ausbildung" SRC & UBI entscheidest, ist nach bestandener SRC - Prüfung nur eine verkürzte UBI - Prüfung vorgesehen, es werden dir in dieser Prüfung dann beim UBI Teile der Theorie- und Praxisprüfung erlassen, beide Prüfungen finden dann an einem Tag statt. ....

Bei uns ist das Ausbildungsmaterial (Fragebögen etc. im PDF-Format)
im Grundpreis enthalten.

UBI - Funkschein

Funkzeugnis UBI - Binnenfunk

Du möchtest am digitalen UBI-Binnenfunk teilnehmen?
Dann benötigst du das UBI-Funkzeugnis für den Bereich der Binnenwasserstraßen.

Voraussetzungen zur Prüfung:
Mindestalter: 15 Jahre (14 Jahre plus 9 Monate am Tage der Prüfung)
Antragsformular (ausgefüllt und unterschrieben)
1 Passbild (38x45mm) , neusten Datums, Name auf der Rückseite (neutraler Hintergrund, keine Urlaubsbilder o.ä.)

Lerninhalte und Prüfungsaufgaben

Zu den Ausbildungsinhalten zählen:
- Gesetzeskunde
- Gerätetechnik
- Elektrische Anlagen an Bord
- Antennentechnik

Praxiseinheiten für den Funkverkehr zwischen Schiffs- und Landfunkstellen
- Notfallfunk
- Dringlichkeitsfunk
- Allgemeiner Funk


Gerätepraxis am Funkgerät

- Für die Ausbildung im Onlineunterricht verwenden wir eine Simulationssoftware, die es dir ermöglicht an deinem PC das Ausbildungs- und Prüfungsgerät ICOM IC-M 323 1:1 zu simulieren. Alle Funktionen des originalen Funkgerätes stehen dir in diesem Programm zur Verfügung, es können sogar Funkgespräche über das Softwaregerät und eine Internetverbindung zwischen den Ausbildungsteilnehmern und dem Ausbilder geführt werden.

 >>  Onlinefunkgerät erklärt  << 

Und das Beste: "Du kannst auch außerhalb des eigentlichen Unterrichtes mit dem Online-Funkgerät am PC Zuhause üben und die Prüfungsaufgaben lernen, meine Lehrvideos im Kundenbereich helfen dir dabei".

Hier ein Beispiel-Unterrichtsvideo: >> Eigene MMSI oder ATIS Kennung abrufen << 

Bei der Onlineausbildung verwenden wir eine Software die das ICOM IC-M 323 Funkgerät (wie sie auch in der Prüfung beim Deutschen-Motoryachtverband (DMYV) verwendet wird) 1 :1 simuliert. Benötigt wird dafür allerdings ein PC ab Windows 10 und ein Headset (bekommst du leihweise von uns) - sowie ein Internetzugang für die Kommunikation der Teilnehmer untereinander und mit dem Ausbilder.

Bei der Präsenzausbildung (wird momentan nur für Gruppenausbildungen angeboten) verwenden wir 6 baugleiche ICOM IC-M 323 Funkgeräte wie sie auch in der Prüfung beim Deutschen-Motoryachtverband (DMYV) verwendet werden.

Zur den Prüfungsaufgaben gehören:

- Funksprechzeugnis für den Binnenbereich mit digitalen Funktionen ATIS im Binnenfunk.
- Prüfung erfolgt in deutscher Sprache
- Dazu muss ein Multiple-Choice-Fragebogen bearbeitet werden, der aus 22 Fragen besteht.

In der theoretischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse unter anderem in folgenden Themenbereichen des Binnenfunks nachgewiesen werden:

- wesentliche Merkmale (Verkehrskreise)
- Rangfolge und Arten des Funkverkehrs
- Funkstellen
- Frequenzen und ihre Nutzung
- Automatische Senderidentifikationssystem (ATIS)
- Bestimmung/Veröffentlichungen und Technik einer Funkanlage

In der praktischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse unter anderem in folgenden Themenbereichen des Seefunks nachgewiesen werden:

- Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunk
(Abgabe und Aufnahme von Not-, Sicherheits- und Dringlichkeitsverkehr, Routinegespräch, Testsendung in deutscher Sprache)

- Allgemeine praktische Kenntnisse zur Bedienung der Sprechfunkgeräte einer Schiffsfunkstelle
(UKW-Funkanlagen, Grundeinstellung, Kanalauswahl, Sendeleistung, Rauschsperre/Squelch)

-Allgemeine Form der Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunk
(Anruf an eine Funkstelle, Beantwortung von Anrufen, Anruf an alle Funkstellen)

und weitere "sonstige Fähigkeiten" die noch geprüft werden können.

Termine für das Angebot anzeigen



Preis ab 184,80 €
zzgl. Nebenkosten laut  Preisliste 

Den Ausbildungskurs kannst du auch als "Kombikurs SRC & UBI" buchen.
siehe  Preisliste 

.... Wenn du dich für die "Kombi-Ausbildung" SRC & UBI entscheidest, ist nach bestandener SRC - Prüfung nur eine verkürzte UBI - Prüfung vorgesehen, es werden dir in dieser Prüfung dann beim UBI Teile der Theorie- und Praxisprüfung erlassen, beide Prüfungen finden dann an einem Tag statt. ....

Bei uns ist das Ausbildungsmaterial (Fragebögen etc. im PDF-Format)
im Grundpreis enthalten.

Brauche ich ein Funkgerät an Bord beim Sportboot?

Sportseeschifferscheinverordnung Absatz 7 (Auszug)
"Führer von Sportfahrzeugen müssen ihre Befähigung zur Teilnahme am mobilen Seefunkdienst und am mobilen Seefunkdienst über Satelliten entsprechend der funktechnischen Ausrüstung des Sportfahrzeugs nachweisen. Als Befähigungsnachweis gelten LRC, SRC, oder ein anderes nach § 13 Abs. 4a in Verbindung mit Anlage 3 der Schiffssicherheitsverordnung anerkanntes und gültiges Seefunkzeugnis."

Funkzeugnis für Schiffsführer vorgeschrieben
Das heißt im Klartext: ist eine Yacht mit einer UKW-Anlage ausgerüstet, so muss der Schiffsführer das SRC (Short Range Certificate) besitzen. Ist die Yacht mit einer Grenzwellen, Kurzwellen oder Satellitenanlageausgerüstet, so muss der Schiffsführer das LRC (Long Range Certificate) besitzen. Es reicht also künftig nicht mehr aus, wenn lediglich ein Crewmitglied im Besitz eines Funkzeugnisses ist, sondern der Schiffsführer selbst muss zwingend im Besitz des entsprechenden Funkzeugnisses sein. Skipper ohne gültiges Funkzeugnis, die eine mit einer funktechnischen Anlage ausgerüstete Yacht führen, verstoßen somit gegen die SportSeeSchV.

Allgemeines:
Sportboote (Kleinfahrzeug Binnen < 20m) unterliegen generell nicht der Funkausrüstungspflicht. Dies gilt nicht, wenn eine Radaranlage installiert ist.

Für vermietete bzw. vercharterte und gewerblich genutzte Sportboote gelten weitere Regeln. Mit der Ausrüstung geht eine Funkbenutzungspflicht einher.
Ein entsprechender Befähigungsnachweis ist dann erforderlich.
Ein an Bord betriebenes Funkgerät (Funkanlage) muss fürden jeweiligen Bereich zugelassen (CE-Kennung oder BZT-Nr.) und genehmigt sein.

Ein PLUS an Sicherheit
Egal ob im See- (SRC) oder Binnenbereich (UBI) es spricht viel dafür ein Sportboot ab einer gewissen Größe mit einem Funkgerät auszustatten.

In einem Notfall kann sehr schnell und präzise geeignete Hilfe herbeigerufen werden.

Die andere Schifffahrt in meinem Fahrtgebiet kann (ob im Notfall oder auch zu Navigationsabsprachen) schnell Kontakt mit mir aufnehmen und ich mit ihnen.

Verkehrshinweise der Verkehrszentralen mit wichtigen Informationen für die Schifffahrt können unmittelbar empfangen werden.

Bei der Einfahrt in Häfen kann vorab geklärt werden was zu beachten ist, und wenn es mal eng wird, können Absprachen zwischen Schiffsfunkstellen getroffen werden.

Bei Gefährdung der Verkehrssicherheit in meinem Fahrtgebiet kann ich akute und aktuelle Warnhinweise zur Verkehrslage empfangen.


Wie ihr also seht, spricht viel für ein Funkgerät an Bord!

Wenn ihr ein Funkgerät an Bord installiert habt müsst ihr es auch benutzen.


Es gibt keine "Ausrüstungspflicht für Sportboote" - es sei denn sie werden gewerblich genutzt oder ge- oder verchartert.

Ist aber "freiwillig" ein Funkgerät an Bord installiert worden, muss dies auch nach den Vorschriften des jeweiligen Fahrtgebietes be- und genutzt werden.

Es muss also stets auf dem entsprechenden Funkkanal eine Hörwache betrieben werden, gleichfalls muss der Schiffsführer an Bord die entsprechende Funklizenz besitzen.

Ob das nun wirklich ein Grund für einen Verzicht ist muss jeder selbst entscheiden!

Mobirise
Termine

Fragen zu den Terminen

Die Unterrichtstermine sind jeweils 1 x wöchentlich für 1 Doppelstunde (2 x 45 Minuten). Der Wochentag (Samstag oder Sonntag) und die Uhrzeit werden im ersten Termin mit den Teilnehmer/innen abgesprochen.

Auf Wunsch aller Teilnehmer/innen kann der "Ausbildungsplan" während der Dauer der Ausbildung für einzelne Termine geändert werden.

Das Konzept haben mir schon viele meiner Teilnehmer/innen als sehr flexibel, einzigartig und durchdacht bestätigt.

Und wenn es mal von der Zeit überhaupt nicht passt: Alle Unterrichtsinhalte laut Ausbildungsplan findet ihr auch zusätzlich als Video im Onlineportal von BootNet24.de zum nachträglichen Anschauen.

Die Bootsfahrschule wird von mir als Hobby betrachtet, daher sollte es als solches nicht in einem "Full-Time-Job" enden. Mein Ziel ist es, einer kleinen Gruppe von "Bootsbegeisterten" die Möglichkeit zu geben, in einer übersichtlichen Gruppe (Führerschein max. 10 Teilnehmer / Funk max. 5 Teilnehmer) und mit der Chance das ich mich als Ausbilder auch um jeden Einzelnen kümmern kann wenn es notwendig ist, zielsicher zum Sportbootführerschein und zum Funkzeugnis zu bringen.

Das Konzept haben mir schon viele meiner Teilnehmer/innen als einzigartig und durchdacht bestätigt. Fast alle waren davon begeistert und haben mich immer wieder weiterempfohlen. Am Ende dieser Webseite findet ihr einen kleinen Ausschnitt von Rückmeldungen meiner ehemaligen Kursteilnehmer/innen die das bestätigen.

Das ist einfach zu erklären, wie du auch möchte ich den Frühling und den Sommer gerne genießen, also lieber in der Sonne sitzen als an einem PC mein Wochenende zu verbringen. Wie du also siehst, haben wir auch in dieser Richtung gemeinsame Interessen was unser gemeinsames (zukünftiges) Hobby angeht ;-)

Natürlich stehe ich dir aber das ganze Jahr für deine Rückfragen und weitere Informationen gerne zur Verfügung!

Auch das ist schnell geklärt, bei mir herrscht die Devise "Klasse statt Geschwindigkeit" vor. Du wirst nach dem Beginn des Unterrichts schnell merken, dass das Erlernen der Regeln und Grundlagen der Sportbootschifffahrt teilweise eine Herausforderung für dich ist, gerade die Navigation und der Umgang mit der Seekarte (für den SBF-See) strengt schon mal an. Und meist besuchst du ja meinen Unterricht neben dem eigentlichen Job den du machst.

Mein Ziel ist es dir nicht nur kurzeitig das Wissen für den Fragebogen "einzutrichtern", sondern ich möchte das du nach der bestandenen Prüfung auch gewissenhaft und so sicher wie möglich mit dem Boot umgehen kannst.

Schließlich hängt viel von deinem erworbenen Wissen und Können ab, nicht nur für dich sondern auch für deine "Mannschaft" an Bord.


Bitte beachten!
Anmeldeschluss ist immer 21 Tage vor dem Veranstaltungsbeginn.

BootNet24 - Geschenkgutschein

Dein Weg zur Anmeldung

Hier siehst du wie deine Anmeldung abläuft:

1

Kurs aussuchen

Wähle den Ausbildungskurs zu dem du dich bei uns anmelden möchtest, beachte dabei bitte unseren Terminplan!

2

Anmelden online

Im zweiten Schritt sendest du uns deinen Anmeldewunsch per e-Mail-Formular zu und wir nehmen diesen auf.
Wir rufen dich dann unter deiner angegebenen Telefonnummer an und besprechen den nächsten Schritt mit dir.


>> Zur Anmeldung hier klicken <<

3

Anmeldebestätigung

Du erhältst von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung per Post an deine angegebene Anschrift.
Darin sind alle weiteren Schritte angegeben.
Erst wenn du diese Bestätigung erhalten hast ist deine Anmeldung verbindlich.

Mobirise
Wenn es mal mit den Terminen nicht passt!

Weißt du übrigens, dass du bei uns auch einen "Privat- oder Gruppenkurs" buchen kannst?

Wenn ihr in einer Einzelgruppe ab 5 Teilnehmer:innen einen eigenen Ausbildungskurs machen möchtet (z.B. als Verein oder unter Kolleg:innen) dann ist das der optimale Weg für euch.

Bitte setze dich telefonisch mit mir in Verbindung:

Telefon 02351 - 983999

telefonisch erreichbar von:

Mo. & Mi.   von 09:00 bis 12:00 Uhr
Di. & Do.   von 18:00 bis 20:00 Uhr



Für die FUNKAUSBILDUNG SRC & UBI bieten wir euch auch reine PRAXISUNTERRICHTE als Onlinekurs an.

Oder wenn Ihr selbst in eurem Verein ausbildet auch zusätzlich als Präsenz-Praxiskurs in euren Räumen.

Wir verwenden für die Praxisausbildung im Onlinekurs die Geräte ICOM IC-M 323 als Softwaregerät (mit allen Funktionen wie im Original)
und im Präsenzunterricht bringen wir dann 6 x baugleiche Geräte ICOM IC-M 323 - 1 x ICOM IC-M 330 - 1 x DSC/ATIS Handfunkgerät HIMUNICATION HM-160 als Originalgeräte mit.


Mobirise

Wo du uns findest

Büro: 
In der Landwehr 7   58511 Lüdenscheid  Tel. 02351 - 983999
>> Anfahrt per Google Maps <<  
   
Praxisausbildung: 
Bremer Straße 68-70   40221 Düsseldorf
>> Anfahrt per Google Maps <<

Prüfung: 
Cuxhavener Straße 6   40221 Düsseldorf
>> Anfahrt per Google Maps <<

KONTAKTFORMULAR

Nehmen Sie bei Rückfragen oder Terminwünschen einfach mit unserem eMailformular Kontakt auf:

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Öffnet in neuem Fenster!
Kontaktformular aufrufen


Mobirise

News aus der Bootsfahrschule

Aktuelle Infos aus dem Bootssport und dem Bereich Sprechfunk

    AUS DEM JAHR 2024

  1. Ab Januar 2024 - Das neue digitale Datenaustausch-System VDES ist auf dem Vormarsch.
    Betroffen seien hiervon die Kanäle 24, 84, 25, 85, 26, 86, 27 und 28; wichtig zu wissen: diese Kanäle dürfen dann nicht mehr für analoge Sprachübertragung genutzt werden können.

    << Infoblatt über die gesperrten VDES Kanäle >>

    << Infoblatt der Bundesnetzagentur >>

    AUS DEM JAHR 2023

  1. Ab dem 01. April 2023 gilt auch auf dem Rhein auch eine Längenbegrenzung von 20 Metern mit >15PS / Führerscheinfreie Boote dürfen dann auch auf dem Rhein bis unter 15 PS motorisiert werden.

    Ab dem 01. August 2023 wird dann der Fragenkatalog zur Prüfung dementsprechend angepasst!

  2. Das Ärztliche Zeugnis wird durch einen Tauglichkeitsnachweis ersetzt, der an die Regelungen der Berufsschifffahrt angeglichen wurde. Ärztinnen und Ärzte erhalten Medizinische Tauglichkeitskriterien, die als Orientierung für ihre Untersuchung und Hilfestellung beim Ausfüllen der neuen Tauglichkeitsnachweise dienen sollen.

    << Download Medizinische Tauglichkeitskriterien für Ärzte >>

    << Download Ärztliches Nachweis ab 01.03.2023 >>
    Nachweis bitte auf einer Seite ausdrucken Duplexdruck!

  3. Das 2018 eingeführte Scheckkartenformat für den Sportbootführerschein erhält ein neues Layout ohne Unterschrift, Anrede und Titel.

  4. Sportboote mit Elektromotoren können bis zu einer Nutzleistung von höchstens 7,5 Kilowatt in der Betriebsart S1 (Dauerbetrieb) nach DIN EN 60034-1: Ausgabe Februar 2011 ohne Fahrerlaubnis geführt werden. 

  5. Für die Zulassung zur Prüfung können bei Fehlen eines KFZ-Führerscheins „einfache“ Führungszeugnisse eingereicht werden. Führungszeugnisse zur Vorlage bei einer Behörde (ehemals „Belegart O“) sind hierfür nicht mehr erforderlich.

  6. Sobald die Teilnahme an einer Prüfung erfolgt, müssen alle erforderlichen Prüfungsteile innerhalb eines Jahres erfolgreich abgelegt werden.

  7. Wie im "normalen" Straßenverkehr, gibt es auch im Bereich Sportschifffahrt Regeln und Vorschriften an die man sich halten muss. Wenn man das nicht macht, wird dann bei Verstößen ein Bußgeld oder sogar eine Geldstrafe verhängt.
    Mit welchen Beträgen man hier in etwa rechnen muss findet ihr unter: << https://www.bussgeldkatalog.org/schifffahrt/ >>
Immer auf dem Laufenden bleiben mit der BootNet24 - Bootsfahrschule!
Mobirise
Mobirise
Impressum

BootNet24 - Bootsfahrschule
Ralf Naujok
In der Landwehr 7
58511 Lüdenscheid

Postanschrift:
Postfach 2306
58473 Lüdenscheid

Kontakte

E-Mail: info(at)bootnet24.de
Tel: 02351-983999
Fax: 02351-983995

Preisliste / AGB

Links

Prüfungsorganisation für die Sportbootführerscheine und Funkzeugnisse:

- DMYV - PZ - NRW

Wir sind dein Partner für die Ausbildung für den Bootsführerschein / Sportbootführerschein - Funkzeugnis SRC UBI in:

NRW; Nordrhein-Westfalen; Sauerland; Siegerland; Märkischer Kreis; Altena; Balve; Dortmund; Ennepetal; Fehmarn; Gevelsberg; Burg; Altenteil; Ostsee; Essen; Bochum; Ferienfahrschule; Finnentrop; Gevelsberg; Gummersbach; Hagen; Halver; Herscheid; Hemer; Hohenlimburg; Iserlohn; Kierspe; Lüdenscheid; Märkischer Kreis; Meinerzhagen; Marienheide; Menden; Neuenrade; Nachrodt - Wiblingwerde; Olpe; Drolshagen; Plettenberg; Rade vorm Wald;  Radevormwald; Remscheid; Schalksmühle; Solingen; Sundern am Sorpesee; Olpe und Attendorn am Biggesee; Valbert; Werdohl; Wiel; Baldeneysee; Kreis Olpe; Kreis Siegen - Wittgenstein

Bootsführerschein; Bootsschein; Sportboot; Sportbootführerschein; Führerschein für Boote und Sportboote; Wassersport; Bootsfahrschule; Segeln; Surfen; Tauchen; Boot; Funk; Sprechfunkkurs; UBI; SRC; Bootskurse; Bootsfunk; 

Angeln; Angelsport; Fahrschule; Wassersport; Freizeitkapitän; Skipper; Bootsführer; Motorboot Holland;

Yacht; Boot; Ausbildung; Motorboot; Motoryacht; Prüfungsorganisationen Deutscher-Motoryacht-Verband (DMYV); Deutscher-Seglerverband (DSV); Bundesverkehrsministerium, Wassersportverbände;

Mobirise

Built with ‌

Website Design Program